Datenaufbereitung

Es rechtfertigt sich diesfalls der Beizug von Risikomanagement-Experten für

  • eine Initialfestsetzung des Indikatorensystems und
  • die Anschaffung eines Krisenfrüherkennungstools.

Ein solches Frühwarnkonzept umfasst alle Wirtschafts-, Umwelt- und Unternehmensaspekte. Aussagekräftige, über längere Zeitdauer dokumentierte und zeitnah zur Verfügung gestellte Daten sollen Abweichungen und Entwicklungen erkennbar machen. Aus den im Unternehmen bestehenden ERP, Buchhaltungs- und Personalverwaltungssystemen lassen sich meist schon zahlreiche existierende  Indikatoren zu einem einfachen Frühwarnsystem verknüpfen. Diese bestehenden Indikatoren wurden bisher einfach nicht systematisch unter dem Blickwinkel der Risikofrüherkennung zusammengefasst und ausgewertet. Es lohnt sich, bei bestehenden Indikatoren zu beginnen und nur zu ergänzen wo nötig.

Drucken / Weiterempfehlen: