Massnahmenplan

Allgemeines

  • Die qualitativen Aussagen im Massnahmen-„Wie“ sind das Bindeglied zwischen dem vorgefundenen IST- und dem angestrebten SOLL-Zustand

Elemente der einzelnen Massnahmen

  • Bei jeder Massnahme sollten folgende Elemente festgelegt werden:
    • Ziel der Massnahme
    • Beginn und Ende der Massnahme
    • Kosten und Finanzierung der Massnahme
    • Verantwortlicher für die Umsetzung der Massnahme und Berichterstattungsadressat
  • Umsetzung der Massnahmen in den nachgenannten Unternehmenssegmenten

Geschäftsfelder (Geschäftsbereiche)

  • IST-Zustand
    • Portfolioanalyse
  • SOLL-Zustand
    • Arrondierung von Geschäftsfeldern / Produktsegmenten
    • Schliessung oder Verkauf defizitärer Geschäftsbereiche
    • Einstellung des Angebots unrentabler Sortimentsteile und Dienstleistungen
    • uam

Marketing / Vertrieb

  • IST-Zustand
    • Was versteht das kriselnde Unternehmen als erfolgreiches Marketing?
    • Gibt es Marketing-Defizite?
  • SOLL-Zustand
    • Produktentwicklung
      • Beschleunigung
      • Produkt-Neuorientierung
      • Baugruppensysteme
      • Einheitliche Bedienungstools
      • Einführung Typenrating
    • Vertriebskanäle
      • Bessere Erreichbarkeit der Kunden
      • Wechsel von Eigen- zu Fremdvertrieb oder umgekehrt?
      • vgl. hiezu Vertriebsrecht | vertriebsrecht.ch
    • Absatzpolitik
      • Kundensegmentierung (b2b, b2c, HNWI usw.)
      • Bonusprogramm
        • für Kunden
        • für Personal
        • für Netzwerk-Partner

Personalmassnahmen

  • IST-Zustand
    • Abklärung zu hoher Personalkosten
      • zu hohe Löhne
      • zu wenig engagierte Mitarbeiter
      • zu wenig flache Hierarchie
      • Führungskropf
    • Keine Übergewichtung der Kostenkomponenten, zur Vermeidung eines Know how-, Erfahrungs- und Kultur-Verlusts
  • SOLL-Zustand
    • Personalkostenreduktion
    • Leistungsanreize
      • Materielle Leistungsanreize
      • Immaterielle Leistungsanreize
        • Einbeziehung der Mitarbeiter in Unternehmensentscheide
        • Stärkung der Selbstverantwortung des Personals
        • Unternehmensidentifikation

Wertschöpfungsstruktur

  • IST-Zustand
    • Bestandesaufnahme in Bezug
      • Kostenarten
      • Kostenstellen
      • Kostenträger
    • Sofern und soweit nicht bestehen, Aufbau einer
      • Kostenstellenrechnung
      • Kostenträgerrechnung
    • Kostentreiber identifizieren
      • Abchecken aller Kostenpositionen, je nach Branche und Kostenverursacher
  • SOLL-Zustand
    • Kostensenkungsmassnahmen
      • F&E
      • Produktion
      • Einkauf
      • Vertrieb
      • Logistik
      • Finanzen
      • Administration
    • Prüfung Outsourcing
      • Risiko des Know how-Verlusts oder der Know how-Gefährdung
      • Gefahr der Abhängigkeit von Zulieferern oder Subunternehmern

Finanzmassnahmen

  • IST-Zustand
    • Vorhandensein der üblichen finanziellen Informationsmittel
    • Bestandesaufnahme
  • SOLL-Zustand
    • Liquiditätsplan (Einführung oder Ergänzung)
    • Finanzierungsmassnahmen (mit oder ohne Zusammenarbeit der Banken)
    • Bilanzielle Massnahmen
    • Finanzielle Massnahmen (des Unternehmens, ihrer Aktionäre oder Dritter)
    • Für Einzelmassnahmen vgl.

Controlling

  • IST-Zustand
    • Erhebung und Beurteilung des vorhandenen Controlling-Systems
    • Allokationsprüfung des Controlling (CFO- oder Chefsache)
    • Abklärung der Controlling-Defizite
  • SOLL-Zustand
    • Planung
      • Gemeinkostenaufschlüsselung
      • Methoden
        • Zero-Base-Budgeting
        • Prozesskostenmanagement
        • Target Costing
    • Kontrolle
      • Abweichungen
        • Preisabweichungen
        • Beschäftigungsabweichungen
        • Verbrauchsabweichungen
      • Kalkulationskreislauf als Grundlage für Steuerungsmassnahmen
        • Soll- / Ist-Abgleich
    • Steuerung
      • Kalkulationskreislauf / Nachkalkulation

Organisation

  • IST-Zustand
    • Erhebung der innerbetrieblichen Abläufe
    • Prozesse bei der Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden
    • Einsatz moderner Informationstechniken
  • SOLL-Zustand
    • Organisatorische Massnahmen
      • Klare Regelung von Zuständigkeiten und Kompetenzen
      • Eliminierung Doppelarbeiten
      • Mehrerfassungsaufwand wegen nicht integrierte Systeme und Abläufe (> ERP)
      • Einführung Innenrevision
    • Ersatz alter Verhaltensweisen durch neue
  • Umstrukturierung | umstrukturierung.ch
  • Restrukturierung | restrukturierung.ch

Drucken / Weiterempfehlen: